Insektenhotel im Hirnzigenpark eröffnet

Neben Unterschlupfmöglichkeiten für Vögel und Fledermäuse ist nun auch an die heimischen Nützlinge wie Hummeln, Bienen oder Käfer gedacht. Sie alle helfen das ökologische Gleichgewicht zu bewahren. Das Insektenhaus dient als Nist- und Überwinterungshilfe für die kleinen und fleißigen Helfer.

Gestiftet werden die drei Insektenhotels von Familie Grabert, die diese in mühevoller Heimarbeit und mit Liebe zum Detail selbst gefertigt hat. Ein herzliches Dankeschön an unsere aktiven Genossenschaftsmitglieder.

Im Übrigen entsand der Begriff Insektenhotel umgangssprachlich in Anlehnung an das hausartige Erscheinungsbild der modernen Anlagen, die durch die mehrstöckige Bauweise und – zum Schutz vor Witterungseinflüssen – ausgeprägte Dachkonstruktionen auffallen.