IHR KOMPETENTER SERVICEPARTNER RUND UMS WOHNEN und Sparen

Für die WBG Einheit eG gilt heute wie damals, dass in der genossenschaftlichen Solidargemeinschaft der Einzelne von der Stärke aller profitiert und dass gemeinschaftliches Handeln die Position jedes Genossenschafters stärkt. Damit bezieht die WBG Einheit eG einen klaren wirtschaftlich-sozialen Standpunkt und setzt der um sich greifenden Vereinzelung und dem wachsenden Egoismus in der Gesellschaft ihre Position entgegen.

 

 

Unsere Gedanken...

Sehr geehrte Genossenschafter,

neulich lasen wir in einer Tageszeitung vom vergessenen Tod eines Frührentners. Acht Jahre lang lag er tot in seiner Wohnung, neben ihm sein toter Hund, beide einfach vergessen.

Doch gerade heute ist es scheinbar so leicht, mit anderen in Kontakt zu treten, doch fühlen sich immer mehr Menschen einsam.

Doch was bedeutet einsam? Einsamkeit ist meist die Empfindung, von anderen Menschen getrennt und abgeschieden zu sein. Hierunter leiden mehr Menschen als gedacht. Besonders betroffen davon sind nicht nur betagte oder kranke Menschen, sondern Menschen jeden Alters.

Jeder Mensch braucht eine Gemeinschaft, eine Einheit um sich herum, in der er sich zugehörig und aufgehoben fühlt. Wir als Genossenschaft wollen und müssen der Einsamkeit der Menschen entgegentreten. Keiner in unserer „Einheit“ wird vergessen - „einheitlich gemeinsam gegen einsam“.

Anderes Thema: wenn wir als Genossenschaft für gelebte Tradition, soziale Mieten und menschliches Miteinander stehen und dies im Alltag leben, so kann es passieren, dass neuzeitliche Ideologien uns für ihre Zwecke missbrauchen möchten.

Diesen Kampf gegen Missbrauch unserer Ideale führen wir stetig und mit wachsendem Erfolg. Die „Einheit“ steht als Marke für erfolgreiches genossenschaftliches Wohnen, Betreuen, Instandhalten und Modernisieren sowie neu bauen.

 

Wir als Vorstand und alle Mitarbeiter sind einzig und allein Ihnen, verehrte Genossenschaftsmitglieder, mit aller Kraft und Leidenschaft verpflichtet und sonst keiner noch so einschmeichelnder Parteiideologie. Unsere Satzung ist Bibel und Parteibuch in einem.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir finden Zeit in den Rückspiegel zu schauen.

Wir haben viel erreicht, das Jahresergebnis von 2018 werden wir etwa 2019 verdoppeln, den Leerstand von 1,4% auf ca. 0,7% halbieren. Das Nachfrageverhalten nach einer Wohnung in unserer Genossenschaft ist ungebrochen hoch. Wir alle leben als Mitarbeiter, als Genossenschaftsmitglieder eine bessere Demokratie und ein menschlicheres Miteinander.

Helfen Sie mit, diesen Weg weiterzugehen und kandidieren Sie für das ehrenwerte Amt des Genossenschaftsvertreters. Gemeinsam mit Ihnen machen wir unsere Einheit einmalig und dauerhaft erfolgreich. Wir leben genossenschaftliche Demokratie.

Damit dies so bleibt, haben wir viel an Ideen und Planfakten umgesetzt bzw. befinden uns in der Realisierung. Lesen Sie dazu bitte hier im Wohnpartner den Beitrag Genossenschaftslotse.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen und Ihren Familien einen guten Jahresausklang und gesegnete Weihnachten.

Christian Büttner
Vorstandsvorsitzender

Christian Gottschalk
Vorstand

Erfurt, 20. November 2019

 

Wir geben Städten Gesicht und Seele